Psychoonkologie

Die Brustkrebsdiagnose löst meist eine Krise im Leben der Frau aus. Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung, Panik und Traurigkeit machen sich breit. Auch die medizinische Behandlung ist mit zahlreichen körperlichen und seelischen Belastungen verbunden. Die Fachärztinnen für Psychiatrie und Psychotherapie, Liv Hoffmann und Dr. med. Catrin Mautner können Sie begleiten, um diesen Auswirkungen der Brustkrebserkrankung zu begegnen.

Mit ihnen können Sie im geschützten Rahmen über ihre Ängste sprechen und eigene Bewältigungsstrategien erarbeiten. Sie können einen Blick auf ihre persönlichen Ressourcen werfen und Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfestellungen eruieren, ohne dabei die stützende „Normalität“ zu verlieren. Gemeinsam finden Sie bei Bedarf auch weitere Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten.

Private sowie gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der psychiatrischpsychotherapeutischen Diagnostik und Intervention. Die Stiftung trägt weitere Kosten (wie z.B. Bereitstellung oder Ausstattung des Therapieraumes, des Wartebereichs oder die Kosten für zusätzliche, Therapie ergänzende Angebote), die für dieses Projekt anfallen.

Für Terminvereinbarungen, auch als Online-Format, sprechen Sie bitte unsere Breast Care Nurses an.

„NACH EINER KREBSDIAGNOSE SETZEN WIR UNS IN PSYCHO­THERAPEUTISCHEN GESPRÄCHEN
GEMEINSAM MIT DIESER EXISTENTIELLEN BEDROHUNG AUSEINANDER.“
DR. CATRIN MAUTNER